ALDI statt Skatehalle

Die Stadt Wermelskirchen will eine Skatehalle abreissen, um auf dem Gelände einen ALDI zu eröffnen. Der Verein, der seit Jahren erfolgreiche Jugendarbeit leistet, sitzt nun auf der Strasse, wodurch viele Kinder und Jugendliche ein zweites Zuhause verlieren.

Der Verein "Rollrausch" zeigt seit vielen Jahren, was es heisst, erfolgreiche Jugendarbeit zu leisten. Mit einem Mitgliedsbeitrag von 10 Euro gibt er Kids, Teens, Schülern und Studenten die Möglichkeit, ihr Hobby zu finanzieren. Ab dem 31. Dezember soll damit nun Schluss sein, denn die Skatehalle des Vereins soll einem ALDI weichen. Nun gibt es zwei Alternativen. Der Verein kann in eine Halle mitten im Stadtzentrum ziehen. Die Lage wäre zwar ein deutlicher Pluspunkt, doch die Miete von knapp 3000 wird von Stadt und Sponsoren für nur drei Jahre getragen. Mit Ein- und Auszug bleibt da gerade noch ein Jahr, zur aktiven Nutzung. Hinzu kommt, dass der Verien selbst für den entsprechenden Brandschutz sowie die Umbauarbeiten aufkommen muss. Eine zweite Möglichkeit stellt der Umbau einer alten Baustoffhalle dar. Doch auch dieses Projekt kann durch die erheblichen Kosten nicht verwirklicht werden.
Dank geringer Mitgliedsbeiträge bietet der Verein allen Skateboardern, BMX- und Inlinefahrern ein zweites Zuhause, doch genau das wird ihm jetzt zum Verhängnis. Ohne ausreichende Unterstützung durch Stadt oder Sponsoren sitzen nicht nur der Verein, sondern auch viele Kinder und Jugendliche auf der Strasse. Erschwerend kommt hinzu, dass dem Verein seitens der Stadt und der örtlichen Presse mangelnde Kompromissbereitschaft nachgesagt wird. Fakt ist nun, dass der Vorstand für alle Räumungskosten aufkommen muss, sollte die Frist bis 31. Dezember überschritten werden.
Der Umgang mit dem ehrenamtlichen Verein und den Kindern und Jugendlichen aus der Umgebung stellt mal wieder ein Paradebeispeil für schlechte Jugendarbeit dar.
Dem Verein bleibt zu wünschen, dass sich in naher Zukunft neue Alternativen auftun, um mit der Arbeit weitermachen zu können.
Weitere Infos zu diesem Thema findet ihr auf der Homepage des Vereins: www.rollrausch.de

Gepostet am 20.12.2010 von Steffi Bobsien |

Ähnliche Artikel