Ausgabe November 2017 – 20 Jahre!

Ausgabe November 2017 – 20 Jahre!

Es ist soweit: wir werden 20 Jahre! Wahnsinn!

News

16. WORLDGAMES OF MOUNTAINBIKING - SAALBACH HINTERGLEMM

Die Hobbyweltmeisterschaften in Österreich standen vom 4.bis zum 7. September bei uns auf dem Terminkalender. Das Mountainbikeparadies Saalbach-Hinterglemm war zum 16. Mal Austragungsort der Worldgames of Mountainbiking und führte mit einem Downhillrennen und einem großen Marathon die Gegensätze der Mountainbikewelt zusammen.

Für uns interessant war das Downhillrennen, an dem Redakteur Max, der glückliche Gewinner Stefan, der dieses Wochenende gewonnen hatte und ich teilnehmen wollten. Nach einer anstrengenden Tagesreise nach Österreich checkten wir im Hotel Sonnleiten ein, in dem wir freudig empfangen wurden. Ein Blick nach draußen in die weite Landschaft verriet uns, dass wir so schnell wie möglich in unsere Bikeklamotten schlüpfen mussten. Gondeln und Trails ohne Ende, die wir die nächsten Tage noch ausnutzen mussten. Dafür war leider erst mal keine Zeit, denn der Seedingrun stand an. Da die  Jungs am Trainingstag noch nicht angereist waren, kannsten sie die Rennstrecke noch gar nicht. Deshalb  ging es so schnell wie möglich zur Reiterkogelbahn, die uns zum Startpunkt beförderte. Gelassen ging es die Freeridestrecke hinab. Enge Kurven, Anlieger und einige Wurzelstücke zierten den Kurs. Mit Max´ Enduro waren die Bremswellen eine rappelige Angelegenheit, die immer wieder Teil der Strecke waren. Doch selbst sie konnten uns den Spaß nicht nehmen.


Max hebt ab.


Eine interessante Startmethode lernten wir beim Seeding Run kennen. Jeder konnte starten, wann er wollte. Es gab also keine festen Startzeiten. Die Räder hinter einander gereiht, warteten wir auf unseren Qualilauf. Nur blöd, wenn man den Vorder-und Hintermann nicht kennt und plötzlich eingeholt oder überholt wird. Ansonsten eine geduldige, aber dafür enstpannte Methode.





Wer zuerst kommt, fährt zuerst.


Noch mal schnell den Akku  aufladen.


Style darf nicht fehlen!


Aber am Ende zählt dann doch nur die Zeit.


Unsere Zeiten im Seeding Run waren noch relativ zurückhaltend. Zum Glück ging es um nichts. Doch das sollte sich schnell ändern. Denn schon am nächsten Tag hieß es Feuer frei, Bremsen auf und Racing! Vorher stand uns noch einiges an Trainingszeit zur Verfügung, die wir gerne nutzten.

So locker um die Kurve ging es nicht an jeder Stelle.


Rutschig?


Oh ja!


Und manchmal gab es dann auch noch lustige Dinge zu bestaunen.


Enduro-, Motocross-, oder  Downhillrennen? Na was denn nun?!


Oder doch eher Karneval?


Spätestens am Start war uns wieder klar, wir fahren hier und heute ein Downhillrennen.


Diesmal wurde nach festen Zeiten gestartet.


Die Frauen noch ganz entspannt.


Max kann nicht still sitzen und färht sich schon mal warm.


Die Zuschauer standen im Ziel bereit.


Die wohl spannendste Stelle war aber mit Sicherheit das Wurzelfeld.


Welches den ein oder anderen schnell mal ins Straucheln brachte.


Yees!  Number one.


Für uns ging das Rennen nicht ganz so erfreulich aus.  Max belegte einen 9. Platz in der Seniorenklasse und ich nach einem Sturz den zweiten Platz in der Fun Women Klasse. Aber wir nahmen es gelassen und ließen das Wochenende mit einem Bierchen ausklingen.

 

Prost!

Wen die Ergebnisse interessieren sollte mal hier nachschauen:

http://www.worldgames.at/de/ergebnisse.asp


Wer sich puren Luxus und fabelhaftes Essen im Bikeurlaub gönnen möchte, schaut hier vorbei:

http://www.hotel-sonnleiten.at/


Kommentare

Ähnliche Artikel

Red Bull Hardline 2016

Red Bull Hardline 2016

Auch dieses Jahr steigt wieder die Red Bull...

16

Sep

2016

Leogang DH World Cup

Leogang DH World Cup

Auch diesesmal gibt es einen Coursecheck mit Claudio Caluori - Diesmal von der ...

19

Sep

2013

Team BULLS @ UCI MTB-Worldcup #2 Val di Sole

Team BULLS @ UCI MTB-Worldcup #2 Val di Sole

Team BULLS powered by Mountainbikerider Magazine @ UCI MTB-Downhill Worldcup #2 ...

22

Jun

2013

Suche